Canihua-Mais-Muffins

In meiner letzten Vegan Box befand sich ein Päckchen Canihua, hierbei handelt es sich um das kleine Quinoa Korn, und auf der Rückseite der Verpackung war auch noch ein Rezept für Muffins. Dieses habe ich gleich ausprobiert und möchte es mit Euch teilen.

Ihr braucht:

  • 50g Canihua
  • 300g Dinkelmehl (oder ein Mehl Euerer Wahl)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • etwas Chillipulver
  • 1 Dose Mais (ca. 300g)
  • 200ml Rapsöl
  • 200ml Wasser
  • 2EL Senf

Das Salz aus dem Rezept würde ich weglassen, da sie auch so schon salzig werden.

Den Canihua kocht Ihr nach Anleitung (1 Teil Korn zu 3 Teilen Wasser). Spült den Dosenmais gut ab und püriert ihn mit einem Pürierstab so, dass kleine Stückchen bleiben. Zum Mais mischt Ihr nun Rapsöl, Wasser und Senf. Die restlichen Zutaten werden in einer großen Schüssel vermengt und das frisch gekochte, noch warme Canihua hinzugegeben. Jetzt langsam die Maismischung unterrühren und zum Schluss gut mit den Händen verkneten. Das Ganze gebt Ihr in eine eingefettete Muffinsform und backt es bei 190 Grad etwa 20 MinutenIMG_0326

Die Muffins sind sehr herzhaft und schmecken gut solo oder mit Brotaufstrich und Avocado. Pro Muffin kommt ihr auf etwa folgende Nährwerte: 265,83kcal, 16,71g Fett, 23,01g Kohlenhydrate, 4,48g Eiweiß und 2,68g Ballaststoffe. 

Stay vegan, ❤ Elena

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s